UDO SCHINDLER (1952)

Schwerpunkte:
improvisierte + zeitgenössischer Musik, Avantgarde-Jazz, Komposition, Raumklangperformance

Instrumente:
Klarinetten, Saxophone, Flöten, Blechblasinstrumente
Analogsynthesizer + Liveelektronik

In den 70er Jahren im fränkischen Raum als als Rock- +Rockjazzmusiker (Gitarre, Drums + ab 75 Saxofon + Flöte).
Flötenstudien am Konservatorium Nürnberg + Architektur an der TU München, dann Schwerpunkt Architektentätigkeit.

In den 90ern Hinwendung zur Neuen Musik (Gründung ARCH.ENSEMBLE) + improvisierter Musik (SCHINDLER.INTERFERENZ.3).
Konzentration auf Klangforschungen an Instrumenten+ Theaterarbeit (auch eigene Projekte – Regie, Darsteller, Musiker+Komponist), Musik für Hörspiele.

In den letzten Jahren Intensivierung der Solo-+Duoprojekten
als Option großen klanglichen Freiraums für Improvisation + Einbeziehung + stärkere Fokussierung der Klarinettenfamilie.

Auftritte auf Festivals Neuer Musik (musica viva, Klangaktionen…), Jazz, experimenteller Musik, Theater, Literatur
Stadt-, Gebäude-, Natur-Raumbespielungen mit Performances zur Hörbarmachung der 3.Dimension (individuelle Objekt-Klang-Untersuchungen mit Bewegung, Akustik…).

Konzerte in Italien, Tschechien, Belgien, Österreich, Frankreich, Rumänien, Italien, Schweiz , Großbritannien

Kooperationen mit E.Prevost, S.Tramontana, M.Tiberian, John Russell, Blaise Siwula, David Sherr, Frank Gratkowski, Hans Koch, Urs Leimgruber, Omri Ziegele, M.-L. Winter, Elisabeth Harnik, Katharina Weber, F.P. Schubert, Andreas Willers, Clayton Thomas, Matthias Müller, Ute Völker; Günther Baby Sommer, Pinguin Moschner, Peter Madsen, Lisa Ullen, Maja Osojnik, Erhard Hirt, Korhan Erel, Lisa Ullen, Paul Hubweber, Achim Kaufmann, Marco von Orelli, Ingrid Schmoliner, Annette Giesriegl, Ove Volquartz, Gunda Gottschalk, Peter Jaquemyn, Wilbert de Joode, Jaap Blonk, Michel Wintsch, Harald Kimmig  Franziska Baumann u.v.m.

Aktuelle Trio-Projekte in München: Munich Rat Pack (Kolb, Tramontana, Schindler); alternative facts (Geisse, Schindler, Schimanski); Schindler, Doneff, Öllinger (S.OE.D); schindler, SKI.KG (Kaun, Geisse, Schindler)

Lehraufträge an Universitäten/Hochschulen für Architektur und Musik.

Mitkurator ( mit Rainald Schwarz) der Konzertreihe AKUSTRONIK im Projektraum Streitfeld / Begegnungen internationaler Musiker mit der regionalen Improvisationsszene im Trio und Begegnungen von akustischen mit elektronisch generierten Klängen zwischen Experiment, Neuer Musik und Avantgardejazz.

War einer der Hauptprotagonisten im SIGNALRAUM im MUG mit musikalischen Erstbegegnungen mit auswärtigen Künstlern im experimentellen Klangkontext.
Veranstalter und Mitwirkender des Salons für Klang & Kunst in Krailling seit 2009 (77.Salon war am 22.10.2017 mit Xu Fengxia).

CDs sind verlegt bei: Unit, Creative Sources, FMR, Confront, Pilgrims of Sound, Valve, Mudoks, Arch_musik 

Rundfunk: Portraits bei NOWjazz swr2, Kulturwelt Bayern2, Atelier für Neue Musik – Radiofabik Salzburg + Freies Radio Oberösterreich, Radio FSK Hamburg, Ö1 – Jazznacht…

lyrikpublikationen in anthologien: ‘VERSNETZE – Das große Buch der neuen deutschen Lyrik’; städte.verse-großstadtlyrik; das große buch der kleinen gedichte; orte.ansichten, versfluß-neue deutsche lyrik
(herausgegeben v. a. kutsch im verlag ralf liebe).

kunstinstallationen/-aktionen u.a. mit m. müller, judith egger, c. ruf, w. gruber, maciek czapski, herbert nauderer, ekkeland goetze u.a.

Musikvideos bei youtube und vimeo

 

ARCHTEKTENTÄETIGKEIT

seit 1980 selbständiger Architekt/SCHINDLER ARCHITEKTEN 

Unser genossenschaftliches Wohnungsbauprojekt wagnisART wurde mit dem Deutschen Städtebaupreis 2016, dem DAM PREIS 2018, dem Deutschen Landschaftsarchitekturpreis 2017 für “Partizipation und Planung” und dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2018 der DNGB ausgezeichnet.
Anerkennungen erfolgten beim Deutschen Architekturpreis 2017 und dem Baukulturpreis der Metropolregion München.
Zudem wurde wagnisART für den “Preis Soziale Stadt 2016” vom vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e.V.
und den Deutschen Bauherrenpreis 2018 nominiert.